Nayari Castillo

Nayari Castillo

Molekularbiologin und Künstlerin (MFA Kunst im öffentlichen Raum und neue künstlerische Strategien, Bauhaus-Universität, Weimar, DE), wohnt in Graz. Mit Videos, Objekten, Texten und Fotografien als Werkzeuge der Kommunikation, befassen sich ihre Installationen um spezifische Konstrukte des Reisens. Ihre Interventionen beschäftigen sich mit Geschichte, Zeit und Raum. Hat an zahlreichen Gruppen- und Einzelausstellungen teilgenommen, u.a in Berlin, Brüssel, Mexico, NY, Sarajevo, Seoul, Wien. Castillo wurde mit verschiedenen Preisen ausgezeichnet; darunter das Arbeitsstipendium für bildende Kunst der Stadt Graz 2015 und der CIFO Preis 2014 (Miami, USA). Ihre Arbeiten finden Erwähnung in den Publikationen: Suazo, F. “Landschaft der Nachwuchskunst in Venezuela 2010-2012” | Boulton, M.T. ”21 venezolanische Fotografinnen” | Palenzuela, J.C. “Kunst in Venezuela. 1980-2005” | Castellote, A. “Offene Karten: Lateinamerikanische Fotografie 1991-2002”.
  • FotografIn, KünstlerIn