THIS STRANGE FEELING OF A CORRECTED UNCERTAINTY MARGIN

Störungsedition | 2016

Eröffnung: 

Samstag, 24. September 2016 - 14:30

Laufzeit: 

24/09/2016 bis 18/11/2016

Installation; Sound, gerichteter Ultraschall-Lautsprecher, biographischer Text und Dias

Einmischung, um "Unterlassene Hilfeleistung" zu verhindern , wie es gleichermaßen im Anglikanischen und Römischen Recht formuliert ist? Ist es Störung (Interference), Eingreifen (Intervention), Einschüchtern (Hectoring), Eindringen (Intrusion), Hineinpfuschen (Meddling)?

Die Doppelte Buchführung vom Digitalen und Analogen scheitert, wenn sich die/der InterpretIn für einen anderen Weg entscheidet. Augmented Ecology durchbricht durch das pure Zulassen von anarchistischem Schaffen - einem Schaffen, das zuvor den technokratischen Notifikationssystemen im digitalen Kontext entzogen wurde – jegliche sinnstiftende Entschlossenheit. Digitale Daten werden anarchistisch verwendet. Durch das Ignorieren ihres ursprünglichen Bestimmungszwecks Bild, Film oder Text zu sein, werden sie ausschließlich als Sound interpretiert. Binäre Daten sagen per se nichts über ihre Funktion aus. Sie sind immer abhängig vom digitalen Interpreten, dieser muss sich auf die Erklärungsinformation verlassen, welche die Daten selbst mitliefern. Dieser Kreislauf der Abhängigkeiten - angeblich frei von Widersprüchen - offenbart die Fragilität von 0 und 1. Es gibt diese dichotomische Trennung zwischen dem Digitalen und dem Analogen nicht.

 

 

  • Foto: Alexandra Gschiel, © esc medien kunst labor
    Foto: Alexandra Gschiel, © esc medien kunst labor
  • Foto: Alexandra Gschiel, © esc medien kunst labor
    Foto: Alexandra Gschiel, © esc medien kunst labor
  • Foto: Alexandra Gschiel, © esc medien kunst labor
    Foto: Alexandra Gschiel, © esc medien kunst labor
  • Foto: Alexandra Gschiel, © esc medien kunst labor
    Foto: Alexandra Gschiel, © esc medien kunst labor