Aktuell

  • THE BIRTH OF THE ROBOTS

    Die Kunstwerke von Justine Emard (FRA) erforschen und hinterfragen die Beziehungen zwischen Menschen und Technologien. Ihre Arbeiten, eine Kombination verschiedener Bildmedien - von Fotografie über Video bis hin zu virtueller Realität - bewegen sich an der Schnittstelle zwischen Neurowissenschaften, Objekten, organischem Leben und künstlicher Intelligenz.

  • Coexistences | Videoarbeiten

     

    „Wir müssen offen bleiben für das, was wir nicht wissen, was wir nicht verstehen.“ 

    [Justine Emard]

  • nothing more human than humanoid

     

    Die wirkliche Frage ist nicht, ob Maschinen denken können, sondern ob Menschen es tun.“

     

    [B.F. Skinner]

     

  • esc mkl empfiehlt folgende Videokonferenz-Lösungen + Veränderungen in unserem Programm

    In unserem Programm beschäftigen wir uns im esc medien kunst labor laufend mit aktuellen Technologien und deren Auswirkungen auf unsere Gesellschaft. Dabei geht es auch immer wieder um Aspekte, die im oft Hintergrund bleiben. Einer dieser Aspekte ist das ungewollte Hinterlassen von Spuren im digitalen Raum. Videokonferenzplattformen gehören zu den digitalen Werkzeugen, die in einer Situation wie der aktuellen vermehrt zur Anwendung kommen.