Programm

You are cyborg - aren't you?

You are cyborg - aren't you?


Wir schreiben das Jahr 2020. Künstliche Intelligenz, Künstliches Leben, Gentechnologie, Robotik und Prothetik mögen noch immer als Zukunftstechnologien für Cyborgs gelten. Sie sind jedoch reale Gegenwart und in dieser gerade dort am mächtigsten, wo sie sich unserer Wahrnehmung weitgehend entziehen. Die Chimären der Biotechnologie sind weder löwe…
weiterlesen


PROJEKTE
©_esc_medien_kunst_labor_HYPERFACE-adam-harvey

You are cyborg - aren't you?

01/01/2020 bis 31/12/2020
Deutsch

Künstliche Intelligenz, Künstliches Leben, Gentechnologie, Robotik und Prothetik mögen noch immer als Zukunftstechnologien für Cyborgs gelten. Sie sind jedoch reale  Gegenwart und in dieser gerade dort am mächtigsten, wo sie sich unserer Wahrnehmung weitgehend entziehen.

©_esc_medien_kunst_labor_HYPERFACE-adam-harvey

You are cyborg - aren't you?

01/01/2020 bis 31/12/2020
Englisch

Artificial intelligence, artificial life, genetic engineering, robotics and prosthetics may still be considered future technologies for cyborgs. They are however the real present, and within this they are precisely at their most powerful wherever they largely elude our perception.

©_esc_medien_kunst_labor_MEGAPIXEL_Adam-Harvey

URBAN CYBORGS

01/01/2020
Deutsch

Spezialprogramm Kulturjahr Graz 2020

Neben dem Aufkommen globaler urbaner Netzwerke gibt noch einen zweiten Trend, der sich innerhalb nationalstaatlicher Grenzen vollzieht. Geopolitik spielt sich immer stärker in  begrenzten urbanen Räumen ab und nicht mehr am Sitz einer Regierung.

©_esc_medien_kunst_labor_MEGAPIXEL_Adam-Harvey

URBAN CYBORGS

01/01/2020
Englisch

Special Programme Kulturjahr Graz 2020

“At some point these urban vectors might become more significant for our global geopolitics than the countries within which they exist.” [Saskia Sassen]

©_esc_medien_kunst_labor_Knallfunken_Raviv_Ganchrow_Foto:_Raviv_Ganchrow

Cyborg Radiation Day - Art's Birthday 2020

17/01/2020
Deutsch

„Radio art is an expression of wireless relationships between people and things, utilizing the electro-magnetic spectrum as the primary material for artistic investigation.”
[Anna Friz]

©_esc_medien_kunst_labor_Knallfunken_Raviv_Ganchrow_Foto:_Raviv_Ganchrow

Cyborg Radiation Day - Art's Birthday 2020

17/01/2020
Englisch

„Radio art is an expression of wireless relationships between people and things, utilizing the electro-magnetic spectrum as the primary material for artistic investigation.”
[Anna Friz]

©_esc_medien_kunst_labor_resonating-sculpture_reni-hofmueller

RADIO CYBORGS & RADIO CYBORG TRANSMITTER

17/01/2020 bis 25/10/2020
Deutsch

Nicht die Öffentlichkeit hatte auf den Rundfunk gewartet, sondern der Rundfunk wartete auf die Öffentlichkeit.”

[Bertold Brecht]

Radiokunst in Graz

©_esc_medien_kunst_labor_resonating-sculpture_reni-hofmueller

RADIO CYBORGS & RADIO CYBORG TRANSMITTER

17/01/2020 bis 25/10/2020
Englisch

"It was not the public that waited for radio but radio that waited for a public."

[Bertolt Brecht]

©_esc_medien_kunst_labor_SALAR_by_rodrigo-rios-zunino_Foto_rodrigo-rios-zunino

SALAR : EVAPORATION

24/01/2020 bis 21/02/2020
Deutsch

Im Diskurs über die urbane Zukunft und die immense Rolle, die neue Technologien einnehmen, stellt sich auch die Frage nach den Ressourcen und damit nach den Auswirkungen auf die Natur und die Lebensbedingungen, die der massive Abbau von Rohstoffen wie Kupfer, Lithium und Seltenen Erden mit sich bringt.

©_esc_medien_kunst_labor_SALAR_by_rodrigo-rios-zunino_Foto_rodrigo-rios-zunino

SALAR : EVAPORATION

24/01/2020 bis 21/02/2020
Englisch

In the discourse about urban futures and the immense role that new technologies the question of resources arises, and with it the impact that the extraction of raw materials has on the landscape and habitat. Anna Friz, together with Rodrigo Ríos Zunino, researched copper, lithium and rare earth mines in northern Chile.

©_esc_medien_kunst_labor_FH-Joanneum

ECHO

29/01/2020 bis 01/02/2020
Deutsch

Ein Projekt des Masterstudiengangs Communication, Media, Sound & Interaction Design der FH JOANNEUM

©_esc_medien_kunst_labor_FH-Joanneum

ECHO

29/01/2020 bis 01/02/2020
Englisch

A project by Master studies Communication, Media, Sound & Interaction Design of FH JOANNEUM, Graz

©_esc_medien_kunst_labor_ad.watch-Beltran-Ranganathan

PERSUASION LAB (ad.watch)

01/03/2020 bis 11/03/2020
Deutsch

Nayantara Ranganathan (IND) und Manuel Beltrán (ES) formulieren mit ihrem Projekt PERSUASION LAB (ad.watch) ein provokantes Statement:

"Politische Subjektivität wird hergestellt, kommerzialisiert und verkauft. Was bedeutet das für politische Partizipation?"

©_esc_medien_kunst_labor_ad.watch-Beltran-Ranganathan

PERSUASION LAB (ad.watch)

01/03/2020 bis 11/03/2020
Englisch

The artistic duo Nayantara Ranganathan from India and Manuel Beltrán from Spain take a provocative statement with their project ad.watch -

"Political subjectivities are manufactured, commodified, and on sale. What happens to political participation now?”

esc mkl empfiehlt folgende Videokonferenz-Lösungen

16/03/2020 bis 22/04/2020
Deutsch

Empfehlung von Videoplattformen und Veränderungen im Programm

©_esc_medien_kunst_labor_Klangmanifeste

Ausstellung VERSCHOBEN - Klangmanifeste 2020 - Konzerte teilweise online!

21/03/2020 bis 08/04/2020
Deutsch

Livestream zu den Konzertzeiten via Klangmanifeste

Die Hörschau Klangmanifeste präsentiert Arbeiten, die sich mit der Materie des Klanges auseinandersetzen und hält sich dabei in Grenzbereichen auf, in denen aktuelle Musik und bildende Kunst sich überschneiden, ergänzen, aber auch in Frage stellen: Das Festival Klangmanifeste ist seit 2010 im Bereich der Klangkunst an der Schnittstelle von Medienkunst, bildender Kunst und zeitgenössischer Musik aktiv.

©_esc_medien_kunst_labor_Klangmanifeste

Exhibition POSTPONED - Klangmanifeste 2020 - Concerts partly online!

21/03/2020 bis 08/04/2020
Englisch
Livestream zu den Konzertzeiten via Klangmanifeste
 
Klangmanifeste - sound manifestos  is a sound art exhibition presenting works, that deal with the materiality of sound in the border zone of visual and sculptural art, music, conceptual works and research.The simple idea and guideline of the festival´s program is to focus on the moment when oscillation gets into a physically perceptive event and to make this process visible, touchable, ascertainable.