Machine Learning City

Laufzeit: 

02/03/2018 bis 09/03/2018

Öffnungszeiten: 

02.03.2018 - 09.03.2018:

14.00 - 19.00 Uhr

auch am Samstag, Sonntag und Montag geöffnet!

Eröffnung: 

Donnerstag, 1. März 2018 - 19:00

Termine: 

Graz Pedestrian Database, GRAZ-01 database, Created in 2003

Für das ELEVATE Festival konzipiert Adam Harvey eine auf Graz bezogene interaktive und multimediale Ausstellung, die im esc medien kunst labor präsentiert werden wird. (Sujet: Graz Pedestrian Database, GRAZ-01 database, Created in 2003)

Das Projekt Machine Learning City des in Berlin ansässigen Medienkünstlers Adam Harvey (US) wird eigens für das ELEVATE Festival 2018 produziert. Harvey forscht seit Jahren an den gesellschaftlichen Auswirkungen vernetzter Datenanalysetechnologien. Einen Fokus richtet er dabei auf digitale Bildtechnologien, wie sie etwa in Überwachungskameras mit Gesichtserkennung zum Einsatz kommen. Sein in Graz realisiertes Projekt Machine Learning City widmet sich der Frage nach dem Recht am eigenen Bild im Kontext urbaner Diskurse wie Überwachung, öffentlicher Raum und Digitalisierung.

 

Der Grazer Fußgänger-Datensatz (Graz-01) besteht aus Bildern, die in Graz und benachbarten österreichischen Städten aufgenommen wurden. Die Bilder zeigen Fußgänger in einer Vielzahl von Szenen und werden verwendet, um Algorithmen zu trainieren, die für machinelles Sehen eingesetzt werden. Die Bilder aus dem Grazer Fußgänger-Datensatz wurden später dem INRIA-Fußgänger-Datensatz hinzugefügt, der zum am weitesten verbreiteten Ausbildungs-Set für Fußgängererkennung wurde. Der ursprüngliche Grazer Fußgänger-Datensatz enthält über 750 Personen.

 

Erfahren Sie mehr über dieses Projekt unter: https://elevate.at/detail/news/machine-learning-city/

Kuration: Berit G. Gilma / Kuratorin Elevate Arts

 

ELEVATE ART

2018 baut das ElLEVATE Festival sein Kunstprogramm weiter aus. Multimediale Auftragswerke von Adam Harvey, Andy King und LAb[au] gibt’s während des Festivals in Graz zu sehen. DEPART zeigen erstmals ihre Virtual-Reality-Installation „The Lacuna Shifts“ in Graz. Videokunst, Multimedia-Art und textbasierte Performances waren von Anfang an Teil des Elevate Festivals. Seit dem neuen Festivaltermin im Frühjahr spielen Ausstellungsformate Bildender Kunst eine immer wichtigere Rolle. Auch 2018 gibt es wieder raumgreifende Arbeiten, die während des gesamten Festivals besucht werden können. Zu sehen sind unter anderem eine Porträtreihe von Whistleblowern der britischen Medienkünstlerin Andy King, die sie als erste ELEVATE-Artist-in-Residence vor Ort in Graz entwickelt. Der US-Künstler Adam Harvey produziert ebenfalls eine neue Arbeit: „Machine Learning City“ nennt sich seine multimediale Auseinandersetzung mit Künstlicher Intelligenz und maschinellem Sehen im urbanen Raum – zu sehen im esc medien kunst labor. In Kooperation mit Soundframe und der Diagonale zeigt das Wiener Künstlerduo DEPART seine beeindruckende Virtual-Reality-Installation „The Lacuna Shifts“ im Orpheum Extra. Und im Lendhotel baut die belgische Gruppe LAb[au] eine Installation namens „OrigamiRhombi“ auf; als sinnliche Studie über Farbe, Bewegung und Licht nutzt sie komplexe Algorithmen, um zeitgenössische Ästhetiken zu unterwandern. Zu sehen im Foyer des Lendhotels ab 04.03.2018.
 
Re-Imagine Europe – Die neue Plattform für europaweite Kunstproduktion
Ein wesentlicher Motor für den Ausbau von ELEVATE-Arts ist die europaweite Produktions- und Präsentationsplattform „Re-Imagine Europe“, die seit 2014 von einem der größten Kulturzentren Europas, dem Paradiso Amsterdam, gemeinsam mit ELEVATE und anderen Kulturinstitutionen aufgebaut wurde. Von 2018 bis 2021 läuft die gemeinsame, transnationale Programmgestaltung, ab 2019 geht’s richtig los. Im Zentrum stehen interdisziplinäre Auftragsarbeiten. Eine eigene „Artist-in-Residence“ stellt KünstlerInnen unterschiedlicher Herkunftsländer Raum für gemeinsame Arbeitsprozesse zur Verfügung. Die Ergebnisse werden an verschiedenen Orten Europas präsentiert und auf ein gemeinsames Narrativ bezogen. Unter den teilnehmenden Organisationen sind neben ELEVATE und Paradiso Amsterdam so klingende Namen wie das Lighthouse Studio in Brighton, das Sonic Acts Festival und das norwegische Museum Bergens Kunstforening. Ermöglicht wird das ganze durch das Creative Europe Culture Programm der Europäischen Union.
  • Machine Learning City_Eröffnung / Installationsansichten_(c) Hannah Antonia (ELEVATE)
  • Machine Learning City_Eröffnung / Installationsansichten_(c) Hannah Antonia (ELEVATE)
  • Machine Learning City_Eröffnung / Installationsansichten_(c) Hannah Antonia (ELEVATE)
  • Machine Learning City_Eröffnung / Installationsansichten_(c) Hannah Antonia (ELEVATE)
  • Machine Learning City_Eröffnung / Installationsansichten_(c) Hannah Antonia (ELEVATE)
  • Machine Learning City_Eröffnung / Installationsansichten_(c) Hannah Antonia (ELEVATE)
  • Machine Learning City_Eröffnung / Installationsansichten_(c) Hannah Antonia (ELEVATE)
  • Machine Learning City_Eröffnung / Installationsansichten_(c) Hannah Antonia (ELEVATE)
  • Machine Learning City_Eröffnung / Installationsansichten_(c) Hannah Antonia (ELEVATE)
  • Machine Learning City_Lecture mit Adam Harvey_(c) Hannah Antonia (ELEVATE)
  • Machine Learning City_Lecture mit Adam Harvey_(c) Hannah Antonia (ELEVATE)
  • Machine Learning City_Lecture mit Adam Harvey_(c) Hannah Antonia (ELEVATE)
  • Machine Learning City_Lecture mit Adam Harvey_(c) Hannah Antonia (ELEVATE)
  • Machine Learning City_Lecture mit Adam Harvey_(c) Hannah Antonia (ELEVATE)
  • Machine Learning City_Lecture mit Adam Harvey_(c) Hannah Antonia (ELEVATE)
  • Machine Learning City_Lecture mit Adam Harvey_(c) Hannah Antonia (ELEVATE)
  • Machine Learning City_Lecture mit Adam Harvey_(c) Hannah Antonia (ELEVATE)

Kooperationen/Koproduktionen: 

ELEVATE Festival 2018

https://elevate.at/