acoustic street art

acoustic street art ist ein projekt, das schon seit längerem in den Köpfen von Heike Siegert und Tamara Wilhelm spukt. Die Idee: den urbanen Raum mit kleinen Klangobjekten anzureichern, die auf Licht - oder Windverhältnisse reagieren, strassenlärmfreie Zeiten registrieren oder Elektrosmog akustisch wiedergeben.

Bei Objects of Desire - Objects of (Ex)Change werden Prototypen präsentiert und offenen Fragen wird nachgegangen: Wie könnte das Projekt dokumentiert werden? Soll es überhaupt dokumentiert werden? Will es gesellschaftskritisch sein? Oder humorvoll? Oder beides? 

Es gibt auch einen Arbeitsuntertitel: kyselak reheard. Dieser Titel verweist auf Josef Kyselak (1799 – 1831), ein österreichischer Beamter und Alpinist, heute oft als Vater des Graffiti bezeichnet. Aufgrund einer Wette machte er seinen Namen im gesamten Kaiserreich bekannt, indem er ihn an gut sichtbaren und oft schwer erreichbaren Stellen hinterliess. Die Legende sagt, dass der Kaiser Kyselak zu ihn zitierte, um ihn wegen des Anschmierens eines kaiserlichen Gebäudes zu tadeln. Kyselak versprach, damit aufzuhören und als er gegangen war, fand der Kaiser Kyselaks Namen in seinen Schreibtisch graviert.

Tamara Wilhelm
baut einfachste Oszillatoren, deren karge Klänge sie in verschiedenen musikalischen Kollaborationen, bei Installationen und mitunter Kompositionen einsetzt. Sie studierte Computermusik und elektronische Medien an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien. Neben vielfältigen Begegnungen in improvisierenden Kontexten spielt sie auch in mehreren Formationen, deren Schwerpunkte von Noise und Neue Musik über imaginäre Soundscapes bis zu multimedialer Performance reichen. Organisatorisch ist sie tätig für die Konzertserie velak gala, die sich elektroakustischer und experimenteller elektronischer Musik widmet, und beim Institut für Medienarchäologie, IMA. Seit 2001 befasst sie sich ausserdem mit experimentellem Instrumentenbau und gemüseadäquater Komposition beim Vegetable Orchestra.
http://wilhelm.klingt.org/ 
 

Kooperationen/Team: 

Eröffnung: 4. Mai 2013, 19:00 Uhr
Im Rahmen von aktuelle kunst in graz
Ausstellungsdauer: 5. Mai 2013 - 1. Juni 2013